Zahnarztpraxis Rhede

Praxis Skupin - Partner für gesunde Zähne

Hochwertige Implantologie.

Aktuelles:


Zahnschmerzen im Ausland – Was nun?

Sie sollten sich im Voraus über die zahnärztliche Versorgung in Ihrem Urlaubsort informieren. Diese Tipps können bei auftretenden Zahnschmerzen helfen:

  • Bei anhaltenden Schmerzen sind leichte Schmerzmittel einzunehmen.
  • Sollten Schleimhautirritationen, Zahnfleischentzündungen oder -reizungen auftreten, können Sie mit entsprechenden Tropfen, Gels oder Spüllösungen für Linderung sorgen.
  • Auf Alkohol, Kaffee, Zigaretten und zu viel Hitze (beispielsweise beim Sonnenbaden) sollte verzichtet werden, weil dadurch die Beschwerden verstärkt werden können.
  • Kühlende Umschläge helfen bei Schwellungen.
  • Tritt eine Überempfindlichkeit der Zähne auf, empfehlen wir Fluoridgel oder fluoridhaltige Mundspülösungen.

Sollte dies nicht ausreichen: Informieren Sie sich bei Ihrem Hotel, Ihrer Reiseleitung oder ggf. bei einem Ortskundigen über einen (nach Möglichkeit deutschen) Zahnarzt.


Holiday Checklist für Ihre Zähne

Der Sommer ist die schönste Zeit des Jahres. Damit Sie in dieser Zeit Ihren Urlaub sorgenfrei genießen können, haben wir für Sie eine zahnärztliche Holiday Checklist erstellt. Folgende Zahnpflegeprodukte Medikamente sind wichtig:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Zahnseide / Interdentalbürstchen
  • Entzündungshemmende Salbe/ Tropfen/Gel (bei Zahnfleischentzündungen und -reizungen)
  • Fluoridgel / fluoridhaltige Mundspüllösung (für Überempfindlichkeit)
  • Leichte Schmerzmittel

Fragen Sie uns gerne nach den jeweils geeigneten Produkten für Ihre Reiseapotheke.

Für die Kinder:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta für Milchzähne (mit 500 ppm Fluorid) oder die ersten bleibenden Zähne (1000 bis 1500 ppm Fluorid)
  • Eventuell eine Zahnrettungsbox
  • Falls vorhanden: Zahnspange, Zahnspangenbehälter und Reinigungsmittel

 

Vorsorgetermin

Sie sollten rechtzeitig einen Vorsorgetermin in unserer Praxis einplanen. (Dieser sollte mindestens drei Wochen vor Urlaubsantritt liegen, um einen möglicherweise notwendigen Folgetermin wahrnehmen zu können.) Wir untersuchen dabei, ob Zähne und Zahnfleisch in gutem Zustand sind. Darüber hinaus überprüfen wir auch den richtigen Sitz von Zahnspangen und herausnehmbarem Zahnersatz sowie den Zustand von Füllungen.

Es wird ohnehin empfohlen, dass Sie die routinemäßigen Vorsorgetermine (2-mal jährlich, ggf. öfter nach individueller Absprache) wahrnehmen. Dadurch können so einige unangenehme Überraschungen im Urlaub vermieden werden.


Zahnunfälle

Bei Zahnunfällen müssen Sie direkt zum Zahnarzt gehen. Unsere Empfehlung für Kinder: Eine Zahnrettungsbox aus der Apotheke. Darin enthalten ist eine sterile Kochsalzlösung, in der Sie ein abgebrochenes Stück oder sogar einen komplett herausgeschlagenen Zahn für einige Stunden aufbewahren können. Sie können den Zahn für kurze Zeit auch in einer selbst hergestellten Kochsalzlösung aufbewahren, wenn Sie keine Box zur Hand haben. Der Zahn darf in jedem Fall nur an der Krone und keinesfalls an der Wurzel angefasst werden, da sonst die empfindliche Wurzelhaut beschädigt werden könnte.


Bestergebnis bei Praxisbegehung

Es werden deutschlandweite Hygiene-Kontrollen im Auftrag der Behörden durchgeführt, Praxis Dr. Skupin und Partner erzielt das bestmögliche Ergebnis.

Nach aktueller europäischer und deutscher Gesetzgebung werden stichprobenartig Begehungen und Kontrollen in Praxen durchgeführt. Die Behörden beauftragen zu diesem Zweck unabhängige Gutachter, die diese Praxisbegehungen vornehmen.

Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Hygiene bei der Aufbereitung von Instrumenten mit Hilfe von Thermodesinfektoren und Sterilisatoren gelegt. Um die Qualitätssicherung zu gewährleisten müssen die Aufbereitungsprozesse nach den neuesten Erkenntnissen durchgeführt und lückenlos dokumentiert werden. Dazu gehören unter anderem:

  • Wartung und Instandhaltung von Instrumenten und Geräten
  • Validierung der Aufbereitungsverfahren
  • Sorgfalt bei der Sterilgutlagerung

Weitere Schwerpunkte bei der Begehung sind “Infektionsprävention von Patienten und Mitarbeitern” sowie “Einhaltung von Rechtsgrundlagen und Standards” wie Arbeitsschutz, Betreiberverordnungen und Medizinproduktgesetz.

Diese Praxisbegehung fand bei uns im März 2011 statt. Unsere Praxis hat ohne jegliche Beanstandung das Bestergebnis mängelfrei erhalten.